Niaspan ausser Handel - Nikotinsäure ade?

Klinisches im engeren Sinne / De la clinique

Moderator: Lüscher

Antworten
Lüscher
Site Admin
Beiträge: 455
Registriert: So 6. Mär 2005, 20:59

Niaspan ausser Handel - Nikotinsäure ade?

Beitrag von Lüscher »

Mit sehr gutem Erfolg setzte ich bei einer genetisch bedingten Hyperlipidämie mit exorbitanten Triglyceridwerten zuerst Acidum nicotinicum (Streuli, 500mg) und später Niaspan ein. die Apotheke teilt mir freundlich mit, dass es das jetzt nicht mehr gebe, übrigens auch Phenobarbital oral 100mg werde nicht mehr geliefert.

In unserer gelobten Marktwirtschaft darf natürlich jeder Hersteller von einem Tag auf den anderen mit Herstellen aufhören, wenn er das Gefühl hat zu wenig Kohle zu verdienen.

Wäre doch eine dankbare und sinnvolle Aufgabe für die Armeeapotheke, solche unrentablen, aber nützlichen bis essentiellen Medikamente zu fabrizieren und zugänglich zu machen.

Aber was mache ich bis dann mit den Betroffenen? Ist wirklich alles was sich bewährt hat schlecht? Gibt es bessere Alternativen??

gschilli
Beiträge: 457
Registriert: Di 28. Jun 2005, 10:12
Wohnort: 8260 Stein am Rhein

Re: Niaspan ausser Handel - Nikotinsäure ade?

Beitrag von gschilli »

ja, dieser Trend gute, alte und damit billige Mittel aus dem Sortiment zu streichen oder durch Pseudo-Innovationen zu ersetzen, ist je länger desto mehr zu beobachten. Mich ärgert dies auch. Mit freiwilliger Einsicht oder reiner Marktwirtschaft ist dem nicht beizukommen.

Wie wär's mit zB "Doppelpack-Bewilligungen"? Um eine Zulassung zu bekommen, muss auch ein sinnvolles gutes und altes Medikament weiter produziert werden. Bei einer CD - so ich noch eine kaufe - muss ich wegen dem gewünschten Cover-Titel schliesslich auch die "B-Seite" kaufen.

grovi
Beiträge: 11
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 08:23
Wohnort: 3852 ringgenberg
Kontaktdaten:

Re: Niaspan ausser Handel - Nikotinsäure ade?

Beitrag von grovi »

import via grossist heisst hier der vorschlag!
erfolgreich beim out of stock von MSD beim artikel garamycin (gentamicin) erprobt.

facit: das antbiotikum ist damit um 50% billiger geworden!

www.grovi.ch

Antworten