Dyslipidämie in der Praxis

Artikel der Zeitschrift "Primary and Hospital Care" können nun direkt dort diskutiert werden.

Moderator: markus.gnaedinger

Gesperrt
markus.gnaedinger
Beiträge: 1402
Registriert: Mo 10. Jan 2005, 09:18
Wohnort: Steinach

Dyslipidämie in der Praxis

Beitrag von markus.gnaedinger » Fr 14. Jul 2017, 13:35

Einen sehr praxisnahen Artikel haben Carole E Aubert und Nicolas Rodondi in der aktuellen Ausgabe von PHC publiziert: https://primary-hospital-care.ch/de/article/doi/phc-d.2017.01499/. Es geht um die Indikationsstellung und -Überprüfung von lipidsenkenden Therapien in der Hausarztpraxis. Mit dem modifizierten Procam-Score steht uns ein gutes Mass zur Verfügung, mit der wir das Risiko für ein Ereignis berechnen können und den Nutzen einer lipidsenkenden Therapie abschätzen können. Eine wichtige Aussage ist, dass die Primärprävention ab 70, spätestens 75 Jahren keine Indikation mehr ist. Es sollte auch noch eine Lebenserwartung von 5-10 Jahren vorhanden sein, um eine lipidsenkende Therapie bei mässigem Risiko überhaupt zu beginnen.

Für die, welche es auch nicht gewusst haben: Ein Gerontoxon ist das Synonym für "Arcus senilis" oder "lipoides".

Gesperrt