Im Kinderspital toben heftige Konflikte...

Ein Diskussionsforum für ÄrztInnen, die sich auf dem Weg zum Facharzttitel befinden oder für LehrärztInnen der Hausarztmedizin / Un site de discussion pour les jeunes médecins en formation postgradué ou pour des médecins enseignants

Moderator: markus.gnaedinger

Antworten
C.Huettenrauch
Beiträge: 235
Registriert: So 15. Jul 2012, 20:43
Wohnort: Teufen
Kontaktdaten:

Im Kinderspital toben heftige Konflikte...

Beitrag von C.Huettenrauch » Mi 22. Mai 2019, 22:26

...seit 2014 haben 18 Ärzte im Rang eines Oberarztes oder höher die drei Abteilungen verlassen.
Freiwillig und unfreiwillig:

Zugleich erzählen Insider von «Extremzuständen» in der Klinik, von jahrelangen Streitereien, die die Behandlung der Kinder beeinflussen würden....
Dass sich Ärzte am Bett von Patienten stritten, wie die Eltern eines verstorbenen Mädchens in der SRF-Sendung «10vor10» berichteten, sei «mehrmals» vorgekommen....
Die Spannungen zwischen den Abteilungen wurden irgendwann so stark, dass Chefchirurg Michael Hübler seine Patienten nach der Operation nicht mehr auf der Intensivstation besuchte. Vertreter der einzelnen Abteilungen gingen nicht mehr an gemeinsame Sitzungen...
https://www.tagblatt.ch/schweiz/heftige ... ld.1118735

Die Geschichte hinter der Geschichte, geschilderte Zustände an den Spitälern wie hier:
Sind die Arbeitsverhältnisse mitunter wirklich so prekär, wie es die Berichte von Tarmedia schildern?
Ein Kollege soll gar wg seinem Arbeitszeugnis in Hungerstreik sein, wie berichtet wird...
Führt die dünne Luft in der High-end-Medizin zu solchen Verhältnissen?
Ihre Erfahrungen?

Antworten